Kinder- und Jugendanwaltschaft Steiermark

Elterntelefon

0676/ 86664668

Der Alltag, so wie wir ihn kennen, wird derzeit durch die Coronavirus Epidemie lahmgelegt. Die gesetzten Schutzmaßnahmen sollen die Ausbreitung des Virus verlangsamen, damit den Ärztinnen und Ärzten mehr Zeit bleibt es zu bekämpfen und die Pandemie in den Griff zu bekommen. Jede und jeder von uns ist aufgerufen, dazu ihren/seinen Beitrag zu leisten. Die seitens der Bundes- und Landesregierung gesetzten Schritte sind sinnvoll, wichtig und unbedingt einzuhalten, bedeuten aber außergewöhnliche und einschneidende Eingriffe in den Familienalltag.

Durch die verordnete Einschränkung der Sozialkontakte und des eigenen Aktionsradius sind Kinder, Jugendliche und Eltern bzw. Erziehungsberechtigte aus der üblichen Betriebsamkeit herausgerissen und bis zum Extrem gefordert. Einerseits sollte so gut als möglich am Dienstort direkt oder auf „Homeoffice-Basis" gearbeitet werden, andererseits muss eine Begleitung und Überprüfung des häuslichen und meist digitalen Unterrichts erfolgen, und die Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen auf engstem Raum ist ebenfalls zu bewältigen. Zusätzlich erzeugen Informationen und Berichte über den neuen Krankheitserreger Unsicherheit und Ängste bei Kindern und Jugendlichen. Unruhe, Trotzattacken, Wutanfälle, ungewöhnliche Auseinandersetzungen unter Geschwistern und Übersprungshandlungen sind nur einige, völlig normale Folgeerscheinungen dieser Situation und können Eltern und Erziehungsberechtigte mitunter an ihre Grenzen bringen. Aufgrund der aktuellen Lage gibt es wenig bis keine Ausweichmöglichkeiten mehr. Es können Umstände entstehen, in denen man nicht mehr weiterweiß und die Nerven blank liegen.

In diesen Situationen sind wir für Sie da!

Ganz egal wodurch Ihr jetziger Alltag belastet ist, was Sie an ihre Grenzen bringt oder Sie überfordert, ob Sie Angst, Hilflosigkeit, Wut oder Aggression verspüren: Am Elterntelefon stehen Ihnen speziell ausgebildete Mitarbeiter*innen zur Verfügung, mit denen Sie über alle Ihre Sorgen, Ängste oder Unsicherheiten im Umgang mit Ihrem Kind sprechen können. Unsere Mitarbeiter*innen haben Verständnis für Ihre Situation, kennen die Herausforderungen, vor denen Eltern und Erziehungsberechtigte aktuell stehen, und unterstützen Sie dabei Lösungen zu finden, damit aus Fragen, Sorgen und kleinen Konflikten keine großen Probleme und Krisen werden.

Rufen Sie uns an, wir nehmen uns Zeit für Sie und hören Ihnen gerne zu!

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).